CD-/DVD-Medien und die Qual der richtigen Wahl

Nachdem sich unsere beiden langjährigen Lieferanten Sony DADC und Taiyo Yuden (zuletzt JVC) aus der Medienproduktion zurückgezogen haben, wird die Medienlandschaft bedeutend kleiner, aber für den Kunden nicht unbedingt einfacher. Zwar sind alle Medien in Größe und Aufbau genormt, jedoch entscheiden marginale Unterschiede innerhalb der Spezifikationen, über einen reibungslosen Produktionsablauf oder eben nicht…

Professionelle CD-/DVD-/BD-Medien auf Haltbarkeit und Funktion geprüft und zertifiziertWer mit Produktionssystemen von Rimage oder den Epson Discproducer arbeitet, weiß wie zermürbend permanente manuelle Eingriffe sind, wenn unter Termindruck Medien produziert werden müssen. Die Ursachen hierfür sind so vielfältig, wie es Medien-Anbieter auf dem Markt gibt, jedoch können die Probleme durch die richtige Wahl der Medien leicht vermieden werden.

Zu unterscheiden sind generell Transport-, Recording- und Druckprobleme.
Weiterlesen


Blu-ray Archiv-Cartridge mit bis zu 1.5 TB Kapazität

Optische Medien begleiten schon lange unseren Alltag, zuerst als Audio-CDs und später als Speichermedium unserer digitalen Informationen. Lange waren CDs verhältnismäßig günstige Datenträger, der nach und nach durch größere Geschwister ergänzt wurde. Mit der Blu-ray der 3. Generation ist die optische Industrie aktuell bei einer Kapazität von 100 GB,  bzw. 128 GB angelangt. Längst gaben die beiden japanischen Hersteller Sony Corporation und Panasonic Corporation in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt, dass sie die Entwicklung einer neuen Generation vereinbart haben.

Weiterlesen auf dem CeBIT Blog


Panasonic und Sony entwickeln optische Disc mit 300 GByte | ZDNet.de

Panasonic und Sony teilen mit, dass sie gemeinsam an einem Standard für optische Speichermedien arbeiten, der mindestens 300 GByte auf einer Scheibe erlaubt. Spätestens 2015 soll er verabschiedet werden.Damit nehmen die Firmen nicht etwa Endanwender ins Visier, wo sich schon die Blu-ray nur eingeschränkt hat durchsetzen können. Vielmehr ist das neue Format für Firmen und deren Archivierungsbedarf bestimmt: Die Medien sollen nicht nur hohe Kapazität bieten, sondern auch sehr langlebig sein.

via Panasonic und Sony entwickeln optische Disc mit 300 GByte | ZDNet.de.


Rimage WebQD – Medien im Browser erstellen

Mit der jüngsten Rimage Software Suite ist es nun auch möglich Medien über eine Webobfläche zu erstellen. Das mit dem Browser zu öffnende Rimage WebQD bietet die Möglichkeit Ordner oder einzelne Dateien auszuwählen und in den zu brennenden Job einzubinden. Danach wählt man das Label aus  und startet den Job unter Angabe der gewünschten Menge.

Weiterlesen


Sony DADC Medien

Wie sich mittlerweile herumgesprochen haben dürfte, stellt Sony DADC die Produktion der optischen Speichermedien ein. INCOM bemüht sich für eine gewisse Übergangsphase in den nächsten Monaten die gängigsten Typen für Sie vorzuhalten. Sprechen Sie uns an, sollten Sie bei der Umstellung auf einen neuen Medientyp Hilfe benötigen. Im INCOM Shop haben wir bei allen Medien auch die Druckbereiche angegeben, so dass Sie ohne Ihre Label anpassen zu müssen, das für Sie passende Medium leicht finden können.

Ihr INCOM Team