INCOM auf der CeBIT 2015

Auch in diesem Jahr war INCOM gemeinsam mit dem VOI auf der CeBIT in Hannover. Im Folgenden möchten wir mit ein paar Schnappschüssen möchten wir einen kleinen Überblick über Exponate und Messegeschehen geben und uns bei allen Kunden und Partnern bedanken, die uns auf der Messe besucht haben.

Nach wie vor ist es unsere wichtigste Veranstaltung und mit der Neuausrichtung hin zu Startups, von denen einige auch im Storage-Bereich Neuheiten präsentieren, gelingt der Deutschen Messe AG der CeBIT neues Leben einzuhauchen und schafft eine ganz klare Abgrenzung zu den Consumer-Messen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!


Blu-ray Archiv-Cartridge mit bis zu 1.5 TB Kapazität

Optische Medien begleiten schon lange unseren Alltag, zuerst als Audio-CDs und später als Speichermedium unserer digitalen Informationen. Lange waren CDs verhältnismäßig günstige Datenträger, der nach und nach durch größere Geschwister ergänzt wurde. Mit der Blu-ray der 3. Generation ist die optische Industrie aktuell bei einer Kapazität von 100 GB,  bzw. 128 GB angelangt. Längst gaben die beiden japanischen Hersteller Sony Corporation und Panasonic Corporation in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt, dass sie die Entwicklung einer neuen Generation vereinbart haben.

Weiterlesen auf dem CeBIT Blog


conhIT 2014 in Berlin

Auch in diesem Jahr haben wir für die conhIT in Berlin besucht. Hier ein kleiner Eindruck der immer spannender werdenden Veranstaltung auf dem Berliner Messegelände.

Neben vielen ausstellenden Kunden, war auch Epson mit einem Messestand vertreten. Hier waren -neben den Discproducern- Etikettendrucker, Beamer und die stromsparenden Tintenstrahl Officedrucker ein großes Thema.

Eine ordentliche Verpflegung war gewährleistet, denn auf dem Messestand der Siemens wurde durch eine temporäre Niederlassung des weltbekannten Konopke’s Imbiß für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.


Panasonic und Sony entwickeln optische Disc mit 300 GByte | ZDNet.de

Panasonic und Sony teilen mit, dass sie gemeinsam an einem Standard für optische Speichermedien arbeiten, der mindestens 300 GByte auf einer Scheibe erlaubt. Spätestens 2015 soll er verabschiedet werden.Damit nehmen die Firmen nicht etwa Endanwender ins Visier, wo sich schon die Blu-ray nur eingeschränkt hat durchsetzen können. Vielmehr ist das neue Format für Firmen und deren Archivierungsbedarf bestimmt: Die Medien sollen nicht nur hohe Kapazität bieten, sondern auch sehr langlebig sein.

via Panasonic und Sony entwickeln optische Disc mit 300 GByte | ZDNet.de.


Success Story | London United Busways archiviert Überwachungsdaten aus 885 Bussen mit Rimage® Systemen

Dietzenbach, Juni 2012 – London United Busways ist eines der größten Busunternehmen in Großbritannien und bedient in 8 Depots den Londoner Personennahverkehr mit 885 Bussen. Das akute Problem war das Management der Unmengen an Videoüberwachungsdaten aus 16 Kameras in jedem Bus ohne einen automatisierten Arbeitsablauf. Die Lösung für die Langzeitarchivierung von Überwachungsdaten bei United Subways liefert Rimage, zum Einsatz kommt das vollautomatische Blu-ray Disc Publishing System Rimage Professional 5400 N, mit dem der Arbeitsablauf der Abteilung zu einem effizienten automatisierten Archivierungsprozess umgestaltet wurde.

Die Lösung von Rimage verringert auch die Arbeitsbelastung von Martin Davis, CCTV-Manager bei London United Busways, dessen Verantwortungsbereich alle Aspekte der CCTV-Systeme in den Bussen umfasst. Ein Großteil seiner Aufgaben betrifft die dauerhafte Aufzeichnung von Videodaten und die Katalogisierung und Archivierung der Mitschnitte für die Verwendung vor Gericht. Weiterlesen